dehnungsstreifen weglasern

Dehnungsstreifen weglasern – (wie) funktioniert das?

Wenn du Dehnungsstreifen wegbekommen willst, gibt es verschiedene Methoden. Eine ist das Lasern. Wie und ob das funktioniert erfährst du hier.

Dehnungsstreifen sind natürlich und ca. 90 Prozent aller Frauen bekommen sie während der Schwangerschaft. Grundsätzlich ist es besser, Dehnungsstreifen vorzubeugen, als sie zu behandeln.

Wenn die unerwünschten Streifen allerdings schon da sind, kann man sie trotzdem bekämpfen. Eine Methode ist es, Dehnungsstreifen wegzulasern.

 

 

Dehnungsstreifen lasern – wie ist der Ablauf der Behandlung?

 

Behandlung der betroffenen Hautpartien

Der Laser wird nach und nach auf die betroffenen Hautpartien aufgesetzt und bearbeitet dort eine Fläche von ca. 3 x 3cm. Die Behandlung dieser Fläche dauert nur wenige Sekunden.

Dabei brennt er (schmerzfrei) kleine Löcher mit einer Fläche von ca. 1mm² und einem Abstand von jeweils ca. 1mm auf der entsprechenden Fläche in die Haut.

 

Funktionsweise der Laserbehandlung

Die Funktion ist ähnlich wie ein Dermaroller *. Durch den Laser schließen sich die Narben in der Haut und die Streifen verschwinden. Aus Kostengründen würde ich dir empfehlen, erst einen Dermaroller auszuprobieren. Wenn dieser keine Wirkung zeigt, kannst du es in Erwägung ziehen, die Dehnungsstreifen weglasern zu lassen.

 

Nach der Behandlung

Der Laser reizt die Haut. Deswegen werden die behandelten Hautpartien noch einige Tage bis wenige Wochen gerötet sein oder auch jucken.

Hier hilft auch eine gute Creme gegen Dehnungsstreifen.

Außerdem solltest du die Haut vor Sonneneinstrahlung schützen. Der Arzt, der die Laserbehandlung gegen Dehnungsstreifen durchführt, wird dir einige Tipps geben.

 

 

Zu erwartende Kosten, wenn du Dehnungsstreifen weglasern willst

Je nach Intensität solltest du mit ca. drei bis fünf Terminen rechnen, um die Dehnungsstreifen wegzubekommen. Die Abstände liegen bei ca. zwei bis vier Wochen. Beachte immer, dass jede Behandlung ein Einzelfall ist und der Arzt dir hierzu individuelle Ratschläge gibt.

Die Kosten einer Behandlung liegen bei ca. 100 Euro, also ist mit Gesamtkosten von etwa 300 bis 500 Euro zu rechnen.

Da die Kosten für das Dehnungsstreifen weglasern sehr hoch sind rate ich dir – wie oben beschrieben – erstmal einen Dermaroller * auszuprobieren. Hier findest du eine ausführliche Produktvorstellung des Beautyrollers von Walberg.

 

 schwangerschaftsstreifen laser vorher nachher

Alternativen zum Dehnungsstreifen lasern

Neben der entsprechenden Vorsorge gegen Dehnungsstreifen kannst du auch zu Cremes und Ölen gegen Dehnungsstreifen greifen und diese über einem bestimmten Zeitraum ausprobieren.

 

 

Erfahrungsberichte zum Thema Dehnungsstreifen weglasern

Es ist natürlich immer sinnvoll, Menschen zu befragen, die Erfahrung mit verschiedenen Methoden gemacht haben.

Deswegen habe ich mal in einigen Foren gestöbert, damit du dir Erfahrungen zum Thema Dehnungsstreifen weglasern bekommst.

 

Eine Diskussion findest du im Forum von eltern.de und eine auf gofeminin.de

 

 

Hast du Erfahrungen zum Thema Dehnungsstreifen entfernen per Laser?

Gerne kannst du mir eine Mail schreiben, wenn du Erfahrungen zum Thema Dehnungsstreifen weglasern hast.

Print Friendly

Ein Gedanke zu „Dehnungsstreifen weglasern – (wie) funktioniert das?

Kommentare sind geschlossen.